Aus dem Vereinsleben


GOTTESDIENST BETTAG

Bis Mitte August musste der Männerchor Fislisbach sämtliche Aktivitäten, auch die Proben, wegen der Corona-Pandemie absagen. Seither konnten unter erschwerten Bedingungen die wöchentlichen Proben wieder stattfinden.

 

Und nun, am Eidgenössischen Dank- Buss- und Bettag vom 20. 9. 2020, konnte der MCF erstmals wieder öffentlich auftreten. Auch dieses Jahr gestaltete er den Bettag-Gottesdienst musikalisch mit, sehr zur Freude der zahlreichen Kirchgänger.

 

Anschliessend an den Gottesdienst waren alle noch zu einer Tasse Kaffee ins Vereinshaus eingeladen, und nun hoffen wir, dass in nächster Zeit weitere Auftritte möglich sein werden.

 

Ehrungen für Dirigent und Sänger

Anlässlich der diesjährigen Delegiertenversammlung des kürzlich gegründeten Chorverband Baden-Brugg wurden 4 unserer Chormitgliedern am 4. September 2020 für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft als Sänger, respektiv als Dirigent, geehrt.

Als Seltenheit kann man die Leistung unseres Ehrendirigenten Markus Jud bezeichnen, der für seine 35 Jahren Einsatz als Dirigent in den Diensten des Männerchor Fislisbach ausgezeichnet wurde.

Othmar Rutz wurde nachträglich für seine 25 Jahren Einsatz in unserem Chor ebenfalls zum kantonalen Veteranen ernannt.

In gesundheitsbedingter Abwesenheit wurden auch unsere Mitglieder Werner Müller und Rolf Karpf für ihre 35 Jahre als Sänger zu eidgenössischen Sängerveteranen ernannt.  

CVBB Präsident Pierre Galley leitete die gut besuchte Versammlung, nach dem Empfangs-Apero unter den Coronavirus-bedingten Schutzmassnahmen zügig durch die Traktandenliste und überreichte den anwesenden Jubilaren eine Urkunde und das entsprechende Abzeichen.

 

Wir gratulieren allen Jubilaren für die verdiente Auszeichnung und danken ihnen gleichzeitig für den Einsatz in unseren Reihen. 

(Bild: die zwei anwesende Jubilare Markus Jud und Othmar Rutz mit Vereinspräsident Roland Strebel)

GV 2020

Präsident Charles Weber übergibt den Präsidentenschlüssel an Roland Strebel

 

Die Sänger des Männerchores Fislisbach begaben sich am Freitag 21. Februar zusammen mit den Ehrenmitgliedern und Gästen ins Landhotel Linde zur diesjährigen Generalversammlung. Bei einem feinen Apero, gespendet von Fritz Güdel, Rolf Karpf, Sepp Meier, Charles Markwalder und Charles Weber, werden zunächst die letzten Neuigkeiten ausgetauscht, und anschliesst wird das leckere Abendessen genossen.

 

Dann ist Zeit für Präsident Charles Weber, die Generalversammlung mit der Begrüssung der aktiven Sänger, der Ehrenmitglieder und den Gästen Christoph Schott, Gemeinderat und Silvère Dagelet, Präsident der Katholischen Kirchenpflege, zu begrüssen und den Ehrendirigenten Markus Jud zu bitten, das Eröffnungslied „Der Lindenbaum“ anzustimmen.

 

Nach dem Singen des Liedes führt Charles Weber souverän und zügig durch die Traktanden. Auch ruft er die Aktivitäten und Höhepunkte des Vereinsjahres in Erinnerung. So sang der MCF beispielsweise an verschiedenen kirchlichen Anlässen, im Alterszentrum am Buechberg und an der 1. Augustfeier. Ausserdem war der MCF als Gastchor erfolgreich am Seetaler Sängertreffen in Seengen und lud im November in die festlich geschmückte Turnhalle Leematten zum Raclette-Plausch ein. Auch für die Pflege von Freundschaft, Kameradschaft und Geselligkeit war mit dem traditionellen Chlauskegeln und dem Chlaushock zum Jahresende gesorgt.

 

Auch für 2020 ist wieder ein reichhaltiges Programm geplant. Neben verschiedenen kirchlichen Auftritten und den Besuchen im Alterszentrum nimmt der MCF am Samstag 24. Oktober am Chorfestival in Brugg teil. Der Höhepunkt wird aber zweifelsfrei am Samstag 7. November 2020 stattfinden, wenn der MCF zum Konzert mit dem Titel „Radio Fislisbachs Wunschkonzert“ einlädt und dannzumal natürlich auf zahlreiches Publikum hofft.

 

Die Jahresrechnung, präsentiert von Kassier Claude Joye, zeigt, dass der MCF trotz einem Verlust im Vereinsjahr 2019 gut dasteht. Charles Weber dankt für die grosszügige Unterstützung von Gemeinde, Kirchgemeinden, Gönnern und Passivmitgliedern.

 

Und dann ist es Zeit für die diesjährigen Ehrungen. Gleich drei Sänger haben die Ehre, nach 35 Sängerjahren zum Eidgenössischen Sängerveteran geehrt zu werden, nämlich Ehrendirigent Markus Jud, Werner Müller und Rolf Karpf. Als Kantonaler Sängerveteran mit 25 Sängerjahren wird Othmar Rutz geehrt. Sein 30. Vereinsjubiläum kann Ehrenpräsident Eric Schmid feiern, und Adrian Dätwyler wird zum 20. Vereinsjahr gratuliert.

 

Erfreulicherweise gibt es ausser dem Rücktritt von Präsident Charles Weber keine Veränderungen im Vorstand. Bevor zur Wahl des neuen Präsidenten geschritten wird, verdanken die Sänger die grosse Arbeit des scheidenden Präsidenten mit einem langanhaltenden, tosenden Beifall. Anschliessend wird Roland Strebel einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt.

 

Der frisch gewählte Präsident dankt Charles Weber, auch im Namen der Sänger, für alles, was er zum Wohle des Vereins gemacht hat. Für seinen unermüdlichen Einsatz verleiht der MCF mit grossem Applaus Charles Weber den Titel eines Ehrenpräsidenten. Anschliessend übergibt der scheidende Präsident symbolisch den Schlüssel an den neu gewählten und wünscht ihm viel Glück.

 

Gemeiderat Christoph Schott dankt für die Einladung an die GV und würdigt die Arbeit des MCF für die Gemeinde. Auch Kirchenratspräsident Silvère Dagelet bedankt sich für die Gastfreundschaft und speziell für die kirchlichen Einsätze des MCF.

 

Anschliessend stimmt Ehrendirigent Markus Jud das Schlusslied „Heimat“ an.

Nachdem Präsident Charles Weber die GV darauf beendet, lassen die Teilnehmer den Abend beim Dessert, angeregten Gesprächen und einem weiteren Glas Wein ausklingen.

CHLAUSHOCK

Nur zwei Tage nach dem Auftritt im Alterszentrum Fislisbach trafen sich am Samstag 7. Dezember die Mitglieder des MCF wieder, diesmal mit ihren Partnerinnen, zum tradionellen Chlaushock.

 

Bereits beim Apero im festlich geschmückten Kirchgemeindehaus unterhielt man sich angeregt, und nach einer kurzen Begrüssung eröffnete unser Präsident Charles Weber das Buffet – Schinken im Teig, garniert mit verschiedenen feinen Salaten, begleitet von einem guten Tropfen Primitivo aus Apulien, Fabelhaft aus dem Douro-Tal oder Müllerbräu aus Baden.

 

Dann war es Zeit unsere Frauen mit einem Ständli zu beglücken. Unter der Leitung von Ehrendirigent Markus Jud gaben die Sänger „Apple Blossom Time“, „That’s where I belong“, „Schuld war nur der Bossa Nova“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Stille Nacht“ zum Besten, und als Zugabe noch „Bajazzo“.

 

Nach Kaffee, Kuchen und dem beliebten Päckliverkauf übergab Charles Weber das Wort an Erwin Busslinger. Auch dieses Jahr führte Erwin durch das mit Spannung erwartete Absenden des Chlauskegelns. Auf dem von ihm liebevoll arrangierten Gabentisch fand auch der Letzte noch ein schönes Geschenk.

 

Vielen Dank Erwin für deinen tollen Einsatz!

 

Auch allen, die im Laufe des Tages beim Aufstellen, Service und Abräumen geholfen haben ein herzliches Dankeschön für diesen gelungenen Abend.

 

Nach einem weiteren Glas Wein und kurzweiligen, fröhlichen Gesprächen verabschiedete man sich mit guten Wünschen für die kommenden Festtage und das neue Jahr 2020.

(zu den Fotos)